Deutsch Français Russian Chinese English

Sihanoukville

Sihanoukville hat ein völlig anderes Aussehen als die meisten kambodschanischen Städte. Konzipiert als Hafenstadt wurde der Ort in den späten 1950er Jahren aus dem Dschungel gehauen. Die Stadt erscheint deshalb neuer, urbaner und kosmopolitischer als die meisten kambodschanischen Provinzstädte. Heutzutage ist Sihanoukville sowohl Badeort, als auch Hafenstadt mit regelmäßig einfallenden Wochenendurlaubern aus Phnom Penh sowie einer stetig wachsenden Zahl von ausländischen Besuchern. Dennoch ist das Tempo des Lebens in Sihanoukville recht entspannt. Kühe wandern gelegentlich die Hauptstraßen entlang, außerhalb der Stadt werden Fremde noch angelächelt und ziehen neugierige Blicke auf sich. Die meisten der diversen Strände bieten Sonnenschirme, strohgedeckte Restaurants, Bungalows und Hotels in wachsender Zahl.

Sihanoukville hat eine mehr als reichliche Auswahl an Unterkünften, einschließlich eines 5-Sterne-Resort-Komplexes am Sokha Beach, mehreren Mid-Range-Plätzen in der Innenstadt und an den Stränden, ein paar "gehobene" Drei-Sterne-Hotels, und Dutzende von Budget-Pensionen, vor allem rund um den Serendipity-Strand.

Sihanoukville

Im Gegensatz zur moderaten Zahl an Besuchern, bietet die Stadt eine überraschend große Anzahl und Vielfalt an Restaurants und Bars. Frische Meeresfrüchte, vor allem Krabben, Garnelen und Seefisch sind seit jeher Attraktionen der Stadt, dennoch gibt es auch eine Vielzahl von Restaurants mit ausländischen Gerichten - australisch, französisch, indisch, deutsch, britisch, italienische Pizzerien natürlich, ein paar westliche Bäckereien und sogar einen Espresso-Shop. In der Hochsaison bietet Sihanoukville ein abwechslungsreiches Nachtleben mit einer Vielzahl von Bars, die bis in die späte Nacht geöffnet sind, vor allem auf dem Weather Station Hill (Victory Hill), in der Innenstadt und an den Strandbars am Ochheuteal, Serendipity und Victory Beach.